Beratung

 







 

 


     

     

     

      Projekt:

      Übergreifende Bewertung der Grundwassergewinnung im Vogelsberg

      Auftraggeber:

      Hessisches Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Forsten
      Projektbearbeitung als Kooperationspartner der ahuAG/Aachen

      Lage:

      Vogelsberg/Hessen


      Untersuchungszweck:

      Schaffung einer transparenten Entscheidungsgrundlage zur Umsetzung einer umweltschonenden Grundwassergewinnung in den Fördergebieten der überregionalen Wasserversorgung im Vogelsberg für den Ballungsraum Rhein/Main, da seitens der örtlichen Naturschutzverbände und Kommunen seit Jahrzehnten eine Überbeanspruchung des Grundwasservorkommens befürchtet wurde.



      Untersuchungsumfang:

    • Auswertung aller vorliegenden wasserwirtschaftlichen und landschaftsökologischen Gutachten (Basisberichte) für 13 überregionale Grundwassergewinnungsgebiete
      im Vogelsberg
    • Formulierung und Bewertung von jeweils vier Förderszenarien für die einzelnen Fördergebiete
    • Bewertung der naturschutzfachlichen Bedeutung der einzelnen Fördergebiete
    • Bewertung der Regenerationspotenziale in den einzelnen Fördergebieten
    • Ausarbeitung des relativen Förderrisikos (Verhältnis von Fördermenge zu der Größe der Fläche mit einem ökologischen Risiko)
    • Ergebnisse:

    • Aufstellung von Fördergebiets-Ranglisten nach wasserwirtschaftlichen- landschaftsökologischen und naturschutzfachlich-naturschutzrechtlichen Kriterien
    • Ausführliche Beschreibung und Bewertung aller Gewinnungsgebiete (Hydrogeologie, Landschaftsökologie, Naturschutz)
    • Vorschläge zur Umsetzung der Förderszenarios in den einzelnen Fördergebieten
    • bei der Vergabe der Wasserrechte wurden und werden die Vorschläge der Übergreifenden Bewertung durch die Fachbehörden weitgehend aufgegriffen und stoßen auf Akzeptanz sowohl seitens der Wasserversorgungsunternehmen als auch der Naturschutzverbände und Kommunen.